wza_400x267_526190.jpg
Der Angeklagte am Montag kurz vor der Urteilsverkündung im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in Koblenz.

Der Angeklagte am Montag kurz vor der Urteilsverkündung im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in Koblenz.

dpa

Der Angeklagte am Montag kurz vor der Urteilsverkündung im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in Koblenz.

Koblenz. Ein Terrorhelfer der islamistischen El Kaida ist am Montag vom Koblenzer Oberlandesgericht zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter verhängten die Gefängnisstrafe gegen den Edelsteinhändler aus dem pfälzischen Germersheim wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung sowie acht vorsätzlicher Verstöße gegen das Außenwirtschaftsgesetz und ein EU-Embargo.

Der 47-Jährige hatte nach Überzeugung des Gerichts Geld und Material für das von Osama bin Laden gegründete weltweite Terrornetzwerk El Kaida beschafft sowie potenzielle Kämpfer angeworben. Auch die Bundesanwaltschaft hatte acht Jahre Haft gefordert, die Verteidigung dagegen auf Freispruch plädiert.

Der Edelsteinhändler hatte seit Dezember 2008 vor Gericht gestanden.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer