Ban Ki Moon zufrieden, Kritik von Umweltgruppen.

Washington. Mehr als 100 Staats- und Regierungschefs haben bei einem Gipfel der Vereinten Nationen mehr Engagement im Kampf für den Klimaschutz versprochen. Eindeutige Versprechen machten allerdings die wenigsten Redner. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach in seinen Schlussbemerkungen in New York dennoch von einem „historischen Tag“. Gruppen wie die Umweltschutzorganisation Greenpeace zeigten sich aber enttäuscht von den Ankündigungen der Staats- und Regierungschefs.

US-Präsident Barack Obama kündigte an, mit China eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz übernehmen zu wollen. Die beiden Staaten hätten eine besondere Verantwortung. Der chinesische Vizepremier Zhang Gaoli versprach „noch größere Anstrengungen“. Die USA und China sind die beiden Länder mit dem höchsten Ausstoß des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer