Ein Kommentar von Madeleine Gullert.
Ein Kommentar von Madeleine Gullert.

Ein Kommentar von Madeleine Gullert.

Thome, D. (dth)

Ein Kommentar von Madeleine Gullert.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen lobt sich und ihre vermeintlichen Erfolge auf dem Arbeitsmarkt. Doch was steckt dahinter? Noch immer sind besonders viele Menschen mit Migrationshintergrund arbeitslos.

Dass so viele ältere Menschen arbeiten, liegt vor allem daran, dass sie es müssen. Die Frührente können sich in der wirtschaftlichen Lage nämlich immer weniger Arbeitnehmer leisten. Frauen stehen genauso schlecht da.

Zwar arbeiten 71 Prozent, aber die Hälfte in Teilzeit. Besonders betroffen sind Mütter: Sie sind unzufrieden, weil sie ihre Arbeitszeit gern verlängern würden. Doch noch immer mangelt es an guten Betreuungsmöglichkeiten.

Von der Leyen hat keinen Grund, zu feiern, sondern viel Arbeit vor sich. Ausländer müssen von der Bundesagentur gezielt gefördert werden, die Rahmenbedingungen für Mütter im Beruf besser werden. In keinem Fall darf die Regierung die Arbeitsmarktförderung verringern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer