Netzwelt, 13.02.2018

#twitternwierueddel: Wie der Pflegealltag wirklich aussieht

zurück weiter
1 von 31
  1. Zu Hunderten schilderten Pflegerinnen und Pfleger aus Krankenhäusern, Heimen und von mobilen Pflegediensten unter dem Hashtag #twitternwierueddel in teils erschütternden Kurznachrichten, in welchem Zustand sich die Pflege wirklich befindet. Sie reagierten auf einen Tweet von CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (62), der den Pflegeplan in den Koalitionspapieren als Erfolg darstellte.

    Zu Hunderten schilderten Pflegerinnen und Pfleger aus Krankenhäusern, Heimen und von mobilen Pflegediensten unter dem Hashtag #twitternwierueddel in teils erschütternden Kurznachrichten, in welchem Zustand sich die Pflege wirklich befindet. Sie reagierten auf einen Tweet von CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (62), der den Pflegeplan in den Koalitionspapieren als Erfolg darstellte.

    Foto: nn
  2. Foto: nn

Zu Hunderten schilderten Pflegerinnen und Pfleger aus Krankenhäusern, Heimen und von mobilen Pflegediensten unter dem Hashtag #twitternwierueddel in teils erschütternden Kurznachrichten, in welchem Zustand sich die Pflege wirklich befindet. Sie reagierten auf einen Tweet von CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (62), der den Pflegeplan in den Koalitionspapieren als Erfolg darstellte.

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Meinung

Keine Fahrverbote in NRW - Warum das längst klar war

Auch wenn Fahrverbote schneller zum Ziel führen würden - für Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sind sie keine Option. Und damit ist der Spielraum in der Behördenhierarchie gleich null - auch für die Bezirksregierung. Ein Kommentar. mehr

Anzeige
Anzeige

Meinung

Warum sollte Europa ausgerechnet Erdogan helfen?

Präsident Erdogan hat mit Krediten einen Boom produziert - jetzt platzt die Blase. Die Naivität von SPD-Chefin Andrea Nahles verwundert. Ein Kommentar. mehr

Anzeige
Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG