Schavan
Bundesbildungsministerin Annette Schavan will die Überprüfung ihrer Doktorarbeit durch die Uni abwarten. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Bundesbildungsministerin Annette Schavan will die Überprüfung ihrer Doktorarbeit durch die Uni abwarten. Foto: Rainer Jensen/Archiv

dpa

Bundesbildungsministerin Annette Schavan will die Überprüfung ihrer Doktorarbeit durch die Uni abwarten. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Düsseldorf (dpa). Der zuständige Promotionsausschuss der Universität Düsseldorf prüft weiterhin die Plagiatsvorwürfe im Zusammenhang mit der Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU).

Das Gremium der Philosophischen Fakultät aus Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern beschaffe sich dafür die Dissertation Schavans und weitere notwendige Literatur im Original, sagte ein Sprecher der Heinrich-Heine-Universität am Mittwoch. Wann ein Ergebnis vorliege, sei noch «völlig offen». Zugleich betonte er: «Der Ausschuss führt seine Arbeit unabhängig von dem, was aktuell in den Medien diskutiert wird, weiter».

Schavan ist mit Vorwürfen konfrontiert, in ihrer vor 32 Jahren eingereichten Dissertation im Fach Erziehungswissenschaften fänden sich Plagiate. Anfang Mai wurde ein anonymer Internet-Blog öffentlich, der dazu zahlreiche Stellen aus ihrer Doktorarbeit aufführt. Schavan soll Quellen nicht immer ausreichend benannt haben.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer