Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande als Zuschauer. Foto: Andreas Gebert
Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande als Zuschauer. Foto: Andreas Gebert

Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande als Zuschauer. Foto: Andreas Gebert

dpa

Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande als Zuschauer. Foto: Andreas Gebert

Paris (dpa) - Zwei hochrangige Fußballfans schauen sich in Paris das Freundschaftsspiel Frankreich-Deutschland an: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande sitzen Seite an Seite auf der Ehrentribüne des Stade de France.

Merkel ist seit Jahren regelmäßig Zuschauerin bei Fußballspielen und gilt als großer Fan der Nationalmannschaft. Die Verbindung ihres Gastgebers Hollande zum Fußball ist kaum weniger innig: In jungen Jahren war er Flügelstürmer bei seinem Heimatclub FC Rouen. Beim Thema Deutschland, Frankreich und Fußball fällt Hollande sofort das legendäre WM-Halbfinalspiel in Sevilla 1982 ein. Die Erinnerung an die dramatische Niederlage von «Les Bleus» nennt Hollande noch immer «schmerzhaft».

Merkel war kurz nach halb acht direkt vom Flughafen in das Stadion am Stadtrand von Paris gekommen. In den Katakomben traf sie sich kurz mit Hollande zur Vorbereitung des EU-Gipfels am Donnerstag und Freitag in Brüssel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer