Die Wahllokale sind geschlossen, die Auszählung ist zu Ende. Die CDU unter Armin Laschet ist der große Gewinner.

Nach der ersten Wahlprognose wird Armin Laschet (CDU), hier bei der Stimmabgabe am Vormittag in Aachen,  neuer Ministerpräsident in NRW.
Nach der ersten Wahlprognose wird Armin Laschet (CDU), hier bei der Stimmabgabe am Vormittag in Aachen, neuer Ministerpräsident in NRW.

Nach der ersten Wahlprognose wird Armin Laschet (CDU), hier bei der Stimmabgabe am Vormittag in Aachen, neuer Ministerpräsident in NRW.

Federico Gambarini

Nach der ersten Wahlprognose wird Armin Laschet (CDU), hier bei der Stimmabgabe am Vormittag in Aachen, neuer Ministerpräsident in NRW.

Düsseldorf. Die Wahllokale sind geschlossen, die Auszählung ist zu Ende. Die CDU unter Armin Laschet ist der große Gewinner. Hannelore Kraft (SPD) ist als Ministerpräsidentin abgewählt, sie hat bereits ihren Rücktritt aus allen Ämtern angekündigt. Die rot-grüne Landesregierung ist endgültig Vergangenheit. Weiterer Gewinner: Die FDP unter Christian Lindner. Die Grünen können zwar im Landtag bleiben, mehr aber auch nicht. Die Linken schrammen am Einzug in den Landtag knapp vorbei.

Die Zahlen (Hochrechnung 1.17 Uhr, Infratest dimap):
SPD 31,2 Prozent (2012:  39,1 Prozent)
CDU 33,0 Prozent  (2012:  26,3 Prozent )
FDP 12,6 Prozent  ( 2012: 8,6 Prozent)
Grüne 6,4  Prozent (2012:  11,3 Prozent)
Linke 4,9 Prozent  (2012:  2,5 Prozent)
AfD 7,4 Prozent

Wahlbeteiligung: 65,2  Prozent  (2012: 59,6 Prozent)

Die Sitzverteilung danach:
CDU  72
SPD 69
Grüne 14
FDP 28
AfD 16

Danach reicht es für Schwarz-Gelb knapp und für eine schwarz-rote Koalition unter Armin Laschet. Politisch ausgeschlossen, aber rechnerisch möglich sind auch die Jamaica-Koalition (schwarz-gelb-grün) und die Ampel (rot-gelb-grün). 

 Alle Ergebnisse der Landtagswahl finden Sie hier in der Übersicht

 

 

 

 

 

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer