Düsseldorf. Fördermittel des Landes für das barrierefreie Umbauen der eigenen Wohnung werden seit Jahren nicht voll abgerufen. Das teilte das Bauministerium NRW auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Die Landesregierung unterstützt seit 2005 ältere Menschen, die ihre eigenen Wohnungen altersgerecht gestalten wollen, um in ihrem Viertel bleiben zu können, statt beispielsweise ins Pflegeheim zu ziehen. Im Fördertopf für sozialen Wohnraum liegen jährlich 800 Millionen Euro in Form von Darlehen.

150 Millionen Euro davon allein für Altbau- und Bestandssanierungen, worunter auch der Abbau von Barrieren fällt. Jährlich werden aber lediglich 20 Millionen Euro abgerufen – vor allem von Bauunternehmern und nicht von Privatleuten. piwi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer