32089730204_9999.jpg
Holger Möhle

Holger Möhle

Holger Möhle

Die Mehrheit für das spanische Rettungspaket steht. Die gute Nachricht dabei: Berlin liefert keine Schlagzeilen, die die hochnervösen Finanzmärkte noch nervöser werden ließe.

Die schlechte Nachricht: Die Krise in der Euro-Zone ist damit noch lange nicht zu Ende. Die nächste Abstimmung über Hilfen für notleidende Euro-Staaten oder deren Banken kommt unter Garantie. Schon will der EU-Zwerg Zypern, anders als jetzt Spanien, aber wie Griechenland, Portugal und Irland in das volle Programm des Euro-Rettungsschirms aufgenommen werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer