Schule: Wirtschaft hält Einsatz nicht für realisierbar.

Berlin. Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat mit ihrem Aufruf für den Einsatz von Ingenieuren an Schulen massive Kritik auf sich gezogen. Firmen-Mitarbeiter dürften den Unterricht höchstens ergänzen, seien im Kampf gegen Lehrermangel aber ungeeignet, hielten Wirtschafts- und Bildungsverbände Schavan gestern entgegen.

Für den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ist Schavans Forderung nicht realisierbar. Es wäre unpraktikabel, "Ingenieure oder Naturwissenschaftler aus Betrieben ein Schulfach selbstständig über ein gesamtes Schuljahr hinweg unterrichten zu lassen", sagte DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun.

Schavan hatte an die Unternehmen appelliert, ihre Top-Mitarbeiter stundenweise für den Unterricht freizustellen. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer