In öffentlichen Gebäuden im US-Bundesstaat Maryland sind am Donnerstag laut einem Rundfunkbericht zwei Pakete explodiert.

paket.jpg
$caption

$caption

Washington. Die Explosionen hätten sich in einem Regierungsgebäude in Marylands Hauptstadt Annapolis 47 Kilometer östlich von der US-Hauptstadt Washington und in einem weiteren Behördengebäude in Hanover 41 Kilometer nordöstlich von Washington ereignet, berichtete der örtliche Radiosender WTOP.

Bei den Explosionen sei nach Angaben der Polizei in Maryland niemand ernsthaft verletzt worden.

Ein Sprecher der Stadtverwaltung von Annapolis sagte laut WTOP jedoch, ein Behördenmitarbeiter sei verletzt worden. Nähere Angaben zur Art der Verletzungen lagen demnach nicht vor.

Ende Oktober waren in Großbritannien und Dubai zwei Paketbomben entdeckt worden, die per Luftfracht aus dem Jemen in die USA geschickt werden sollten. Im Dezember explodierten in der Schweizer und in der chilenischen Botschaft in Rom Paketbomben und verletzten zwei Menschen. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer