Neopalpa donaldtrumpi ist neu entdecktes Flatter-Tier.

Neopalpa donaldtrumpi
Verschiedene Ansichten von Neopalpa donaldtrumpi.

Verschiedene Ansichten von Neopalpa donaldtrumpi.

Vazrick Nazari

Verschiedene Ansichten von Neopalpa donaldtrumpi.

Washington (dpa) - Donald Trump (70) hat einen neuen Namensvetter: «Neopalpa donaldtrumpi» nannte der kanadische Insektenforscher Vazrick Nazari seine neu entdeckte Mottenart. Gelblich-weiße Schuppen auf dem Kopf der Motte erinnerten den Biologen an Trumps Frisur und brachten ihn auf die Idee, die Motte nach dem designierten Präsidenten zu benennen, schreibt Nazari im Fachmagazin «ZooKeys».

Der Forscher entdeckte die neue Art durch einen Vergleich gesammelter Exemplare des Bohart Museums of Entomology in Kalifornien. In «ZooKeys» schreibt der Forscher, dass man «Neopalpa donaldtrumpi» erst für die 1998 erstmals beschriebene Art «Neopalpa neonata» hielt. Mit Hilfe einer DNA-Untersuchung konnte Nazari jedoch eine eigene Mottenart nachweisen, die in Kalifornien und Mexiko zu Hause ist.

Sie lebt in dicht besiedelten Gebieten, ihre Population sei daher gefährdet, so der Forscher. Umso wichtiger sei der Schutz der Lebensräume. «Das Ziel dieser Namenswahl ist es, mehr öffentliche Aufmerksamkeit darauf zu lenken, wie wichtig der Schutz fragiler Lebensräume in den Vereinigten Staaten ist, die noch immer viele unentdeckte Arten beherbergen», schreibt Nazari.

Die Motte ist allerdings nicht das erste Insekt, das an Trumps Frisur erinnert. Bereits vor vier Jahren wurde eine stark behaarte Schmetterlings-Raupe im Netz als «Donald Trump caterpillar» oder auch «Trumpapillar», also als «Donald-Trump-Raupe» berühmt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer