Für Franziskus ist es das vierte Osterfest seit seiner Wahl zum Pontifex im März 2013. Foto. Ettore Ferrari, Ansa Foto: Ettore Ferrari
Für Franziskus ist es das vierte Osterfest seit seiner Wahl zum Pontifex im März 2013. Foto. Ettore Ferrari, Ansa Foto: Ettore Ferrari

Für Franziskus ist es das vierte Osterfest seit seiner Wahl zum Pontifex im März 2013. Foto. Ettore Ferrari, Ansa Foto: Ettore Ferrari

Franziskus posiert für ein Selfie mit einem Flüchtling. Foto: Osservatore Romano / Handout

dpa, Bild 1 von 2

Für Franziskus ist es das vierte Osterfest seit seiner Wahl zum Pontifex im März 2013. Foto. Ettore Ferrari, Ansa Foto: Ettore Ferrari

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat am Karsamstag gemeinsam mit Tausenden Gläubigen an die Auferstehung von Jesus Christus erinnert. Das katholische Kirchenoberhaupt leitete am Samstagabend die stimmungsvolle Feier der traditionellen Osternacht in Rom.

Die Zeremonie begann wie üblich vor dem Petersdom, wo die Osterkerze entzündet und anschließend in die abgedunkelte Kirche gebracht wurde. Papst Franziskus wollte im Verlauf der Osternacht wie jedes Jahr mehrere Erwachsene und Jugendliche taufen. Für den 79 Jahre alten Argentinier ist es das vierte Osterfest seit seiner Wahl zum Pontifex im März 2013. Die Feierlichkeiten im Vatikan enden am Sonntag mit der Osterbotschaft und dem traditionellen Segen «Urbi et Orbi».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer