Angreifer trug möglicherweise Sprengstoffgürtel.

Paris (dpa) - Vor einem Kommissariat im Norden von Paris sind nach Informationen der französischen Agentur AFP Schüsse gefallen. Die Agentur berief sich auf Polizeikreise. Die Polizei bestätigte die Angaben auf Anfrage zunächst nicht.

Nach Informationen des Fernsehsenders iTélé wurde ein Mann getötet, der mit einem Messer bewaffnet war.

Der Angreifer trug möglicherweise einen Sprengstoffgürtel. Das sagte ein Sprecher des französischen Innenministeriums im Sender BFMTV.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer