18. Oktober 2017 - 18:55 Uhr

Anti-Terror-Kampf: Frankreich verschärft Sicherheitsgesetze

Seit fast zwei Jahren gilt in Frankreich der Ausnahmezustand, nun soll er übernächste Woche auslaufen. Doch ein neues Anti-Terror-Gesetz sorgt dafür, dass die Behörden bisherige Sonderrechte im Kern behalten - zumindest vorerst. mehr

18. Oktober 2017 - 17:21 Uhr

Ankara verlangt von Ukraine Auslieferung eines Deutschtürken

Gerade hat Spanien die Auslieferung des aus der Türkei stammenden Kölner Schriftstellers Akhanli in die Türkei abgelehnt, da wird ein ähnlicher Fall in der Ukraine bekannt. Der Festgenommene sitzt dort bereits seit fast drei Monaten fest. mehr

18. Oktober 2017 - 16:55 Uhr

Schweiz stimmt 2018 über Abschaffung der TV-Gebühr ab

Die Schweiz stimmt am 4. März 2018 über die Abschaffung der Radio- und Rundfunkgebühren ab. Das hat die Bundesrätin Doris Leuthard am Mittwochnachmittag vor Journalisten in Bern mitgeteilt. mehr

18. Oktober 2017 - 14:50 Uhr

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Seine Vision dauerte dreieinhalb Stunden. Xi Jinping will China nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch stark machen. Die Partei umjubelte seine Rede. Es gab aber einen tragischen Zwischenfall: Unweit der Großen Halle des Volkes zündete sich ein Mann selbst an. mehr

18. Oktober 2017 - 13:15 Uhr

Dogan Akhanli kehrt nach Köln zurück

Aus einer einwöchigen Reise durch Andalusien ist für den Kölner Schriftsteller ein zweimonatiger Zwangsaufenthalt geworden. Die spanischen Behörden folgten einem von Interpol unterstützten Haftbefehl der Türkei. Nun ist ein Buch daraus entstanden. mehr

18. Oktober 2017 - 06:54 Uhr

Katalonien-Krise: Proteste gegen Aktivisten-Inhaftierung

Die Katalonien-Krise spitzt sich zu: Erstmals sitzen wichtige Unabhängigkeits-Aktivisten hinter Gittern. In Barcelona gehen 200 000 Menschen aus Protest auf die Straßen. mehr

17. Oktober 2017 - 22:21 Uhr

Iraks Kurden verlieren weitere Gebiete

Am Montag zogen die Kurden aus der strategisch wichtigen Stadt Kirkuk ab und überließen sie der irakischen Armee. Einen Tag später müssen sie auch Ölfelder aufgeben. Ein eigener Staat rückt in weite Ferne. mehr

17. Oktober 2017 - 19:47 Uhr

Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka

In Al-Rakka plante der IS seine verheerenden Anschläge. Nun ist die Herrschaft der Dschihadisten in ihrer heimlichen Hauptstadt zusammengebrochen. Das Ende des selbst ausgerufenen «Kalifats» naht. mehr

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Kommentar

Keine Chance auf Dialog

Ralph Schulze

Anzeige
Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

VIDEOS POLITIK


Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG