Mass rally for attack victims in Paris
Das Original: Kanzlerin Merkel posiert an der Seite des französischen Präsidenten Francois Hollande und Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates.

Das Original: Kanzlerin Merkel posiert an der Seite des französischen Präsidenten Francois Hollande und Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates.

Philippe Wojazer Pool

Das Original: Kanzlerin Merkel posiert an der Seite des französischen Präsidenten Francois Hollande und Donald Tusk, Präsident des Europäischen Rates.

Paris. In der ultraorthodox-jüdischen Zeitung "Hamodia" wirkt die Reihe der Staatschefs, die am Sonntag an dem großen Trauermarsch teilgenommen haben, ausgesprochen männlich. Beim zweiten Blick fällt auf: Das israelische Blatt hat Angela Merkel herausgeschnitten. Twitter-Nutzer Emran Feroz verbreitete das Bild. Francois Hollande steht leicht verloren neben Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas. Auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sucht man vergeblich. Hintergrund: Die Zeitung bildet keine Frauen ab, um bei den gläubigen Lesern keine weltlichen Gelüste hervorzurufen. Normalerweise werden in diesen Fällen andere Bildausschnitte verwendet. Aber aus der Reihe der Staatschefs war Merkel nicht einfach zu wegzuretuschieren.
Die Twitter-Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Twitter-Nutzerin Esther Werdiger erstellte für ein jüdisches Magazin den "Million Merkel March" - den Marsch der Millionen Merkel. Die Kanzlerin schreitet nun Arm in Arm mit sich selbst in Mänteln der internationalen Staatschefs durch die französische Hauptstadt.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer