Mali
Französische Truppen nahe Gao. Foto: Seb Crozier

Französische Truppen nahe Gao. Foto: Seb Crozier

dpa

Französische Truppen nahe Gao. Foto: Seb Crozier

Bamako (dpa) - In der Nähe der nordmalischen Stadt Gao gab es Medienberichten zufolge am Montag eine Explosion. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Am Freitag und Samstag hatten sich zwei Selbstmordattentäter in Gao in die Luft gesprengt.

Ziel waren malische Soldaten. Jedoch wurde außer den Angreifern selbst niemand getötet. In der Stadt selbst kehrte nach schweren Gefechten zwischen Rebellen und der Armee wieder Ruhe ein. Französische Truppen hatten die malischen Streitkräfte am Sonntag unterstützt. Augenzeugen zufolge waren etwa zehn bis zwölf Islamisten an den mehrstündigen Kämpfen im Stadtzentrum beteiligt. Seit Sonntagabend war die Stadt weitgehend wieder unter Kontrolle, berichtete Radio Mali.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer