48666275304_9999.jpg
Ein Kommentar von Anja Clemens-Smicek.

Ein Kommentar von Anja Clemens-Smicek.

Young David (DY)

Ein Kommentar von Anja Clemens-Smicek.

Dass der Westen im Syrien-Konflikt ein klägliches Bild abgibt, ist trauriger Alltag. Sollten sich aber die Befürchtungen bewahrheiten, dass das Assad-Regime Giftgas gegen das eigene Volk einsetzt, würde das eine Zäsur in diesem Bürgerkrieg markieren, die auch die Assad-Verbündeten Russland und China nicht länger ignorieren können. Vor allem aber kann sich US-Präsident Barack Obama nicht mehr hinter leeren Drohungen verstecken. Vor einem Jahr hatte er verkündet, dass die USA nicht tatenlos zusehen würden, wenn die „rote Linie“ überschritten sei. Will die Weltmacht USA nicht ihre Glaubwürdigkeit verlieren, sollte ihr Präsident jetzt aus der Deckung kommen.

 

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer