Verteidigungsminister de Maiziere
Verteidigungsminister Thomas de Maiziere mit einer Karte von Mali. Foto: Oliver Lang

Verteidigungsminister Thomas de Maiziere mit einer Karte von Mali. Foto: Oliver Lang

dpa

Verteidigungsminister Thomas de Maiziere mit einer Karte von Mali. Foto: Oliver Lang

Berlin/Koulikoro (dpa) - Die Bundeswehr hat im westafrikanischen Mali mit ihrer Ausbildungsmission begonnen.

35 malische Rekruten und Soldaten wurden am Montag erstmals unterrichtet und mit den notwendigen Geräten für die Pionierausbildung vertraut gemacht, sagte ein Sprecher der Bundeswehr in Koulikoro, etwa eine Stunde von der Hauptstadt Bamako entfernt. In den nächsten Tagen soll vor allem die Räumung von Minen und die Beseitigung von Straßensperren geübt werden.

Ziel der EU- Ausbildungsmission (EUTM) ist es, die bislang nur schlecht ausgestattete Armee in die Lage zu versetzen, selbst gegen radikale Islamisten im Norden des Landes zu kämpfen. Aus Deutschland sind derzeit etwa 80 Ausbilder und Sanitäter in Koulikoro im Einsatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer