Dilma Rousseff ist die erste Frau im Präsidentenamt in Brasilien.
Dilma Rousseff ist die erste Frau im Präsidentenamt in Brasilien.

Dilma Rousseff ist die erste Frau im Präsidentenamt in Brasilien.

dpa

Dilma Rousseff ist die erste Frau im Präsidentenamt in Brasilien.

Brasília (dpa) - In Brasilien tritt heute mit der Linkspolitikerin Dilma Rousseff erstmals eine Frau das Präsidentenamt im fünftgrößten Land der Erde an.

Zur Amtseinführung werden in Brasília Vertreter aus 47 Ländern erwartet, darunter vor allem Staats- und Regierungschefs aus Lateinamerika und Afrika. Die USA werden von Außenministerin Hillary Clinton vertreten. Aus Bulgarien, dem Herkunftsland von Rousseffs Vater, hat sich Ministerpräsident Bojko Borissow angesagt.

Die 63-jährige Ökonomin hatte sich am 31. Oktober in einer Stichwahl gegen den Oppositionskandidaten José Serra durchgesetzt und wird Brasilien voraussichtlich bis Ende 2014 regieren. Der bisherige Präsident Luiz Inácio Lula da Silva durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wahl antreten. Rousseff, die während der Militärdiktatur in Brasilien (1964-1985) als Guerilla-Kämpferin aktiv am Widerstand teilnahm, ist Mitglied der Arbeiterpartei und will den Kurs ihres Ziehvaters Lula fortsetzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer