Erdogan: Ohne Fortschritte bei Visa kein Flüchtlingsdeal

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan droht in der Flüchtlingskrise mit dem Bruch der Abmachungen mit der EU. Ohne Fortschritte im Streit um die EU-Visumfreiheit werde er das Abkommen mit der EU zur Rücknahme von Flüchtlingen ab 1. Juni nicht in Kraft treten lassen.... mehr Leser-Kommentare: 1

Gut 2000 Flüchtlinge aus Idomeni umgesiedelt

Athen/Idomeni (dpa) - Friedliche Räumung des Flüchtlingscamps im griechischen Idomeni: Am Dienstag haben gut 2000 Menschen das wilde Lager an der Grenze zu Mazedonien verlassen. Sie wurden mit Bussen in Auffanglager gebracht. Widerstand gab es nicht. Die Evakuierung des Camps, in dem sich zuletzt... mehr

Paris setzt auf Härte gegen Sprit-Blockaden

Paris (dpa) - Während Franzosen aus Sorgen vor einer Benzinknappheit die Tankstellen stürmen, hat die Pariser Regierung eine harte Linie gegen Blockierer von Treibstoffdepots angekündigt. Polizisten räumten die Blockade einer Raffinerie und eines Kraftstofflagers in der Nähe von Marseille.... mehr

Zuckermangel: Cola-Krise in Caracas

Caracas (dpa) - Nicolás Maduro verteufelt gern die USA, er wirft ihnen vor, einen Putsch gegen ihn zu unterstützen. Sozialismus vs. Kapitalismus. Da kann es dem Präsidenten Venezuelas nicht schmecken, dass sein Volk ganz vernarrt ist in eines der US-Produkte schlechthin - Coca-Cola. Doch noch... mehr

FPÖ-Kandidat sieht keinen Grund für Wahlanfechtung

Wien (dpa) - Der knapp geschlagene Kandidat der rechten FPÖ, Norbert Hofer, sieht keinen Grund für eine Anfechtung des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl in Österreich. Es gebe keine Anzeichen für einen Wahlbetrug, sagte der 45-Jährige vor Beginn eines Treffens des FPÖ-Bundesparteivorstands.... mehr

Hardliner wird neuer Leiter des iranischen Expertenrats

Teheran (dpa) – Ein erzkonservativer Ajatollah ist zum Leiter des iranischen Expertenrats gewählt worden. Der 89-jährige Ajatollah Ahmad Dschannati erhielt 51 der insgesamt 88 Stimmen der Ratsmitglieder. Der Expertenrat wählt und kontrolliert die Arbeit des obersten iranischen Führers, der laut... mehr

Die Fahnen des Damokles?

Die Fahnen des Damokles? Fast schon bedrohlich hängen die riesigen Fahnen der USA und Vietnams über dem Rednerpult von US-Präsident Obama. Foto: Hoang Dinh Nam mehr

Dutzende Migranten verlassen Idomeni und verstecken sich

Athen (dpa) - Aus Angst vor einer Zwangsevakuierung haben Dutzende Migranten das wilde Lager von Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze verlassen und sich offenbar in der umliegenden Region versteckt. Dies berichteten übereinstimmend griechische Medien am Montagabend. Sogenannte Aktivisten... mehr

Inland

Tarifverhandlungen für Drucker vertagt - keine Einigung

Berlin (dpa) - Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Druckindustrie ist ohne Ergebnis beendet worden. «Es hat von unserer Seite ein Kompromissangebot gegeben. Die Arbeitgeber haben sich verweigert, auf der Grundlage zu verhandeln», sagte Verdi-Vizechef Frank Werneke am... mehr

NRW

Umfrage: In Amtsstuben leben die Mitarbeiter gefährlich

Düsseldorf. Fast die Hälfte der im öffentlichen Dienst Beschäftigten sind während ihrer Arbeitszeit angegriffen worden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Beamtenbund-Jugend NRW (DBB Jugend NRW). Bislang gibt es keine Statistik, die übergreifend solche Vorfälle festhält und... mehr

Anzeige

Meinung

Die Chefs sind in der Pflicht

Andreas Reiter

Anzeige

Meinung

Idomeni - Eine Welt auf der Flucht

Werner Kolhoff

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG