Lawrow spricht von «Geschwätz»

Trump-Berater: Russische Wahleinmischung jetzt unbestreitbar

Die US-Anklagen gegen Russen und russische Einrichtungen wegen Wahleinmischung schlagen hohe Wellen. Trumps Sicherheitsberater sieht nun unwiderlegbare Beweise für den gezielten Versuch einer Wahlmanipulation. Und was sagt sein Chef, der Präsident? mehr

Politik

Hat Sarkozy Minister-Handys abhören lassen?

Hinter verschlossener Tür nimmt der Chef der französischen Republikaner kein Blatt vor den Mund - doch ein Mitschnitt kommt an die Öffentlichkeit. Darin ist von Abhöraktionen im Élyséepalast die Rede. Aber der Politiker sieht das ganz anders. mehr

Politik

Seoul: Zeit nicht reif für Gipfel mit Kim Jong Un

Eine Woche lang wurde spekuliert, wie Moon Jae In mit der Einladung nach Pjöngjang umgehen wird. Jetzt macht er klar: Erst muss Nordkorea mit den USA ins Gespräch kommen. Danach sieht es aber nicht aus. mehr

Politik

Neuer Bericht über Sex-Affäre macht Trump zu schaffen

Trump und die Frauen: Erneut gibt es Gerüchte über eine Affäre. First Lady Melania entzog sich vorsichtshalber schon mal unangenehmen Reporterfragen. mehr

Politik

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Sensation in der Russland-Affäre: Was Trump eisern als «Erfindung» abtut, führt nun zu gleich 16 indizienbewehrten Anklagen seines eigenen Justizministeriums. Die Folgen können erheblich sein. mehr

Politik

May will in München über Zukunft zur EU reden

Europa wartet auf eine klare britische Linie beim Brexit - bisher vergeblich. Jetzt will Premierministerin May auf der Münchner Sicherheitskonferenz ihre Pläne für das künftige Verhältnis zur EU nach dem Brexit darlegen mehr

Politik

Mehrere Journalisten in der Türkei zu lebenslanger Haft verurteilt

Am Tag der Haftentlassung des «Welt»-Reporters Deniz Yücel hat ein türkisches Gericht drei prominente türkische Journalisten wegen angeblicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung zu lebenslanger Haft verurteilt. mehr

Inland

Sicherheitskonferenz dreht sich um Krisen im Nahen Osten

München (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat bei der Münchner Sicherheitskonferenz das Trümmerteil einer abgeschossenen Drohne präsentiert, die aus dem Iran stammen soll. «Herr Sarif erkennen sie das? Es gehört ihnen. Sie können es mit einer Botschaft an die Tyrannen mit nach... mehr

NRW

Kernkraftwerk Tihange: Laschet fährt zu Gesprächen nach Belgien

Düsseldorf. Armin Laschet muss niemand erklären, wie bedrohlich das belgische Kernkraftwerk Tihange auf die Menschen im Aachener Grenzland wirkt. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident (CDU) ist ja Aachener und wohnt selbst nah dran - keine 70 Kilometer entfernt. Pannen, Mikrorisse und... mehr

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Meinung

Sicherheitspaket verunsichert

Ekkehard Rüger

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

VIDEOS POLITIK


Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG