Flugzeugunglück in New York: Ein Airbus A 320 ist nach dem Start in den eisigen Hudson-River gestürzt. An Bord waren 126 Passagiere. Nach Angaben eines Fluggastes konnten alle Menschen gerettet werden.

New York (dpa). Ein US-Passagierflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Fähren eilten zu der Unglücksstelle. Nach Angaben eines Passagiers wurden alle Insassen gerettet. Der Mann sagte CNN: "Alle haben das Flugzeug verlassen." Die Menschen seien über die vordere Tür ausgestiegen, dann über die Flügel ins Freie gelangt, keiner der Insassen sei ins eiskalte Wasser gefallen. Die Passagiere seien alle an Land gebracht worden, sagte Alberto Panero CNN.

Es handelt sich um eine Maschine der Fluggesellschaft US Airways, die am Stadtflughafen La Guardia gestartet war. Panero sagte auf CNN, er habe beim Start einen lauten Knall gehört, dann seien sie schon in den Sinkflug übergegangen, seien dann ins Wasser gestürzt. Der Pilot habe die Passagiere auf die Notlandung vorbereitet. Panero sagte: "Das war eine Nahtoderfahrung". Alle der geretteten Insassen seien überglücklich, einige hätten lediglich leichte Verletzungen. 

"Ich dachte nur: Warum fliegt sie so niedrig. Und schon traf sie auf dem Wasser auf", berichtete eine Mitarbeiterin der Nachrichtenagentur AP, die Zeugin des Absturzes wurde.

Das Heck und das Dach schauten zunächst noch aus dem Wasser, doch die Maschine sank langsam immer tiefer. Die Maschine versank bis zu den Fenstern in dem Fluss, Hubschrauber kreisten über der Unglücksstelle und warfen Rettungswesten ab. 

Die Ursache für das Unglück ist noch unklar. Die US-Luftfahrtaufsichtsbehörde FAA erklärte, der Airbus A 320 sei auf dem Weg nach Charlotte, North Carolina gewesen. Möglicherweise sei ein Vogel die Unglücksursache gewesen. Auch lokale Medien berichteten, das Flugzeug sei möglicherweise mit einem Vogelschwarm zusammengestoßen. Die Maschine sei vom Flughafen La Guardia gestartet und habe dann versucht umzukehren. Der Pilot habe noch in der Luft per Funk von Schwierigkeiten berichtet.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer