chemieunfall
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

ANC-NEWS

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Moers (dpa). Bei Reinigungsarbeiten sind in Moers am Montagabend in einer Speditionsfirma zwei Arbeiter ums Leben gekommen. Die beiden Männer im Alter von 41 und 48 Jahren hätten den Tank eines Lastwagens gesäubert, sagte ein Polizeisprecher. Dabei seien sie bewusstlos geworden.

Bei dem ausgetretenen Stoff soll es sich um Dibutylphthalat handeln. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen seitens der Notärzte blieben erfolglos. Das Unglück ereignete sich bei einem großen Speditionsunternehmen an der Gutenbergstrasse. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Die Unfallursache wird nun von Sachverständigen der Kripo untersucht. Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer