Tatort-Sicherung mit Absperrband
Symbolbild

Symbolbild

Larry W. Smith

Symbolbild

Los Angeles. Bei einer Schießerei an einer Schule im US-Bundesstaat New Mexico sind zwei Teenager getötet worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, starb auch der mutmaßliche Angreifer. Die örtlichen Medien berichteten, dass es ferner 15 Verletzte gegeben habe. Das Motiv und die genaueren Umstände des Angriffs in der Stadt Aztec waren zunächst noch unklar. Die Aztec High School wurde laut Polizei nach dem Vorfall evakuiert. Die Schule liegt in der Nähe eines Navajo-Reservats. Schießereien mit Todesopfern an Schulen kommen in den USA immer wieder vor. dja/mid AFP

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer