Meteorologen erwarten über Pfingsten neue Unwetter in Nordrhein-Westfalen. Zeitweise ist sogar mit Hagel zu rechnen - mit beachtlich großen Körnern.

Pfingsten Wetter, Unwetter, NRW
In NRW drohen zu Pfingsten 2017 Unwetter (Symbolbild).

In NRW drohen zu Pfingsten 2017 Unwetter (Symbolbild).

dpa

In NRW drohen zu Pfingsten 2017 Unwetter (Symbolbild).

Düsseldorf. Der Deutsche Wetterdienst warnt fürs Pfingswochenende vor Unwettern in NRW: Besonders am Samstag drohen in teilen des Landes starke Gewitter. Von Westen her ziehen bereits ab Freitagnachmittag Gewitter auf. Am Samstag könne es mancherorts heftig hageln: „Örtlich sind unwetterartige Entwicklungen zu erwarten mit Starkregen und Hagel mit Korngrößen bis 4 cm“, so die Meteorologen in ihrer Vorschau. Tröstlich: Während es in anderen Teilen Deutschlands zusätzlich noch mit Sturmböen zu rechnen ist, wird NRW davon wohl „weitgehend verschont“ bleiben. Die Temperaturen liegen voraussichtlich um 23 bis 26 Grad.

Auch die Experten der MeteoGroup warnen vor Unwettern: Für die Zeit von 7 Uhr morgens bis 22 Uhr Abends geben sie eine Unwetterwarnung heraus. Zeitweise sei die „Warnstufe Rot“ möglich – die zweithöchste, die es auf ihrer Skala gibt.

Zum Abend sollen die Schauer und Gewitter ostwärts abziehen. Es soll aber weiter regnen – immerhin „ mit abnehmender Tendenz“. Abseits von Gewittern weht der Wind schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag soll es dann vielfach stark bewölkt sein, zeitweise kommt auch noch regen runter.

Über Pfingsten kein gutes Wetter

Insgesmat sei über Pfingsten kein sonderlich gutes Wetter zu erwarten, so die Prognose weiter: So kann es auch am Sonntag noch regnen, vor allem im Südosten von NRW. Vom Niederrhein her lockert es ab Mittag auf – das ganze bei 18 bis 22 Grad.

Am Pfingstmonatg sind dann nur noch einzelne Schauer zu erwarten, es bleibt laut Prognose wolkig mit sonnigen Abschnitten. 19 bis 22 Grad werden erreicht. red

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer