Köln/Bonn. Am Flughafen Köln/Bonn haben Zöllner in einem Paket aus Mittelamerika Kokain im Wert von 50 000 Euro gefunden. Wie das Hauptzollamt Köln am Dienstag mitteilte, hatte der Kurier das Rauschgift in einer Thermoskanne versteckt.

Als die Zollbeamten den Gegenstand wegen des ungewöhnlich hohen Gewichts röntgten, entdeckten sie den Plastikbeutel mit 300 Gramm Kokain zwischen dem Glasbehälter im Inneren und der äußeren Isolierung der Thermoskanne.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer