Greven. Vergessliche Spanien-Urlauber haben auf dem Flughafen Münster/Osnabrück am Montag einen Bombenalarm ausgelöst. Als nahe dem Check-In ein kleiner Koffer stehenblieb und sich auf Durchsagen kein Besitzer meldete, wurde die Polizei gerufen.

«Etwa 400 bis 500 Reisende und Mitarbeiter mussten die Terminalgebäude verlassen», so ein Airport-Sprecher. Als die Entschärfer anrückten, meldete sich ein Ehepaar. Die Urlauber hatten erst zu Hause gemerkt, dass ihr Kosmetik-Koffer fehlte.

Er wurde dennoch durchleuchtet, die Evakuierung war nach einer Stunde beendet. Weil das Ganze mittags geschehen war, gab es keine Verspätungen bei Starts oder Landungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer