Verschneite Wäscheklammern
Am vierten Advent zeigt sich häufig die Sonne, nur örtlich ziehen dichte Wolkenfelder vorüber.

Am vierten Advent zeigt sich häufig die Sonne, nur örtlich ziehen dichte Wolkenfelder vorüber.

dpa

Am vierten Advent zeigt sich häufig die Sonne, nur örtlich ziehen dichte Wolkenfelder vorüber.

Offenbach (dpa) - Am Sonntag überwiegen dichte Wolken und gebietsweise fällt länger anhaltend Schnee, der über der Mitte und in Süddeutschland teilweise auch stärker sein kann. Im Tagesverlauf kann der Schnee vor allem im Südwesten teils in Regen übergehen. Dort muss auch mit Glatteisbildung gerechnet werden.

Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen -8 Grad in Brandenburg und bis +2 Grad am Oberrhein. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus unterschiedlicher Richtung und frischt später im Südwesten als stark böiger Südwestwind auf. In der Nacht zum Montag fällt vor allem im Süden noch Schnee, teils auch gefrierender Regen. Die Temperaturen gehen auf 0 Grad im Südwesten und -11 Grad im Nordosten zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Süd.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer