«Donnerschenkel-Dinosaurier»
Der «Donnerschenkel-Dinosaurier» gegeben habe vermutlich rund 6 Tonnen gewogen, die Größe eines Elefanten gehabt und sei 14 Meter lang gewesen. (Illustration)

Der «Donnerschenkel-Dinosaurier» gegeben habe vermutlich rund 6 Tonnen gewogen, die Größe eines Elefanten gehabt und sei 14 Meter lang gewesen. (Illustration)

dpa

Der «Donnerschenkel-Dinosaurier» gegeben habe vermutlich rund 6 Tonnen gewogen, die Größe eines Elefanten gehabt und sei 14 Meter lang gewesen. (Illustration)

London (dpa) - Forscher haben riesige Knochen eines bislang unbekannten Urtieres entdeckt, dem sie den Namen «Donnerschenkel-Dinosaurier» gaben.

Damit spielen sie auf die enormen Schenkelausmaße an, die der vierbeinige Saurier ihren Erkenntnissen zufolge gehabt haben muss. Die versteinerten Knochenreste zweier der Tiere wurden in einer geplünderten und demolierten Mine im US-Bundesstaat Utah gefunden. Vermutlich handle es sich um ein Weibchen und ein Jungtier, berichtet das Forscherteam.

Die massiven Schenkel könnten bei Kämpfen mit anderen Männchen um ein Weibchen benutzt worden sein. Außerdem habe der «Donnerschenkel-Dinosaurier» damit vermutlich Feinde wegkicken können. Eine andere Erklärung sei, dass die Art in rauem, hügeligem Terrain gelebt haben könnte und die kraftvollen Beinmuskeln eine Art «Vierrad-Antrieb» für Dinosaurier gewesen seien, schreiben die Forscher aus den USA und Großbritannien in der Zeitschrift «Acta Palaeontologica Polonica».

«Brontomerus mcintoshi», wie der lateinische Name lautet, sei ein «charismatischer Dinosaurier und eine aufregende Entdeckung», sagte der leitende Autor Mark Taylor vom University College London. Das erwachsene Tier habe vermutlich rund 6 Tonnen gewogen, die Größe eines Elefanten gehabt und sei 14 Meter lang gewesen. Das Jungtier habe rund 200 Kilogramm gewogen und sei so groß wie ein Pony gewesen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer