Mannheim. Weil eine Mannheimer Wirtin mit 3,1 Promille zu betrunken zum Rechnen war, hat die Polizei der 38 Jahre alten Frau am Mittwochabend unter die Arme gegriffen und ihre Kunden abkassiert.

Bei einer Kontrolle hatten die Beamten um kurz vor 21.00 Uhr bemerkt, dass die Wirtin stark lallte und sich kaum noch auf den Beinen halten konnte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zum Schutz der Wirtin schlossen die Polizisten nach Angaben eines Sprechers die Kneipe vorzeitig.

Da weder die 38-Jährige noch die beiden letzten Gäste in der Lage waren, die ausstehenden Rechnungen aufzuaddieren, halfen die Beamten kurzerhand aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer