Neuss. Starker Schneefall hat in der Nacht zu Samstag zu Chaos und zahlreichen Unfälle auf den Straßen Nordrhein-Westfalens geführt. Die Landesleitstelle der nordrhein-westfälischen Polizei in Neuss berichtete am Samstag von 337 witterungsbedingten Verkehrsunfällen innerhalb von gut zehn Stunden.

Dabei erlitten 45 Menschen zum Teil schwere Verletzungen. Vor allem im Norden von Nordrhein-Westfalen seien teils erhebliche Mengen an Schnee gefallen. Umgestürzte Bäume, liegengebliebene Lastwagen und Unfälle sorgten für Behinderungen und teils auch Straßensperrungen. Den Sachschaden schätzte die Behörde auf 1,5 Millionen Euro. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer