Würselen (dpa). Nach einer kleinen Windbö hat ein Lieferwagenfahrer fast zwei Stunden im dunklen Laderaum seines Transporters festgesessen. Nach Polizeiangaben von Montag wollte der Fahrer in Würselen in aller Hergottsfrühe Ware ausladen, stieg in den fensterlosen und unbeleuchteten Laderaum - und der Wind schlug beide Türen zu.

Sie ließen sich von innen nicht öffnen, und um fünf Uhr morgens hörte niemand sein Klopfen und Schreien. Die letzte Rettung des hörbar Verzweifelten war ein Anruf bei der Polizei. Die schickte dem Unglücksraben eine Fachkraft zum Öffnen von Laderaumtüren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer