Schwergewicht

dpa

Essen (dpa).  Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Montag in Essen entschärft worden. Die Fünf-Zentner-Bombe war vergangene Woche bei Bauarbeiten in der Nähe von S-Bahn-Gleisen im Stadtteil Essen-Kettwig gefunden worden, wie die Stadt mitteilte.

Etwa 500 Menschen in einem Umkreis von 250 Metern um den Fundort mussten ihre Häuser verlassen. Straßen wurden gesperrt, auch der S-Bahn-Verkehr zwischen Ratingen und Essen wurde am Vormittag unterbrochen. Um 11.30 Uhr meldete der Kampfmittelräumdienst Entwarnung.

Zu Beginn des Jahres war in Euskirchen bei Bonn ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg bei Bauarbeiten explodiert. Ein Baggerfahrer starb, 13 Menschen wurden verletzt. In der Regel werden die nicht explodierten Bomben jedoch rechtzeitig gefunden und können entschärft oder kontrolliert gesprengt werden. So machte im Jahr 2012 der Kampfmittelräumdienst 706 Sprengkörper in Nordrhein-Westfalen unschädlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer