Istanbul. Während eines heftigen Sturms an der türkischen Mittelmeerküste hat eine große Welle in Antalya einen Jugendlichen ins Meer gerissen. Seine Leiche sei später an Land gespült worden, berichteten Medien am Donnerstag. Der türkische Jugendliche sei am Strand unterwegs gewesen, als die Welle ihn erfasste.

Der Sturm riss in einem Hafen von Antalya außerdem einen britischen Frachter los, der gegen eine Gebäude gedrückt wurde und auf Grund lief. Das Schiff wurde in einem mehrstündigen Einsatz freigeschleppt. Wegen heftiger Regenfälle gab es Überschwemmungen. Straßen, Wohnhäuser und eine Tankstelle standen unter Wasser. Ein Erdrutsch verschüttete eine Fernstraße.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer