wza_1000x663_785040.jpg
Eine Frau geht am Mittwoch mit ihren zwei Hunden in Düsseldorf spazieren.

Eine Frau geht am Mittwoch mit ihren zwei Hunden in Düsseldorf spazieren.

dpa

Eine Frau geht am Mittwoch mit ihren zwei Hunden in Düsseldorf spazieren.

Essen (dpa). Im Süden von Nordrhein-Westfalen soll es im Laufe des Mittwochs kräftig schneien. Mit bis zu 15 Zentimeter Neuschnee rechnen die Meteorologen. Für die Eifel hält der Deutsche Wetterdienst (DWD) sogar eine Unwetterwarnung für möglich.

«Das könnte brisant werden, für eine Warnung reicht es bislang aber noch nicht», sagte Karl-Heinz Nottrodt vom DWD in Essen. Im Ruhrgebiet könnten seinen Angaben zufolge bis zu sieben Zentimeter Schnee fallen, im Nordwesten von NRW werden etwa drei Zentimeter Neuschnee erwartet.

Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen minus drei und null Grad, in der Nacht fällt die Anzeige örtlich auf minus zehn Grad. Für den Verkehr hat der erneute Schnee noch keine Folgen. «Auf den Autobahnen kam es bisher noch zu keinerlei witterungsbedingten Behinderungen», sagte ein Sprecher der Landesleitstelle der Polizei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer