syb polizei
$caption

$caption

Symbolfoto: Friso Gentsch

Gelsenkirchen (dpa).  Wahrscheinlich aus Eifersucht soll ein 61-jähriger Mann seine Ex-Freundin in Gelsenkirchen angeschossen und lebensgefährlich verletzt haben.

Als der Täter am Samstag in ihre Wohnung kam, waren nach Polizeiangaben von Sonntag der geschiedene Mann und der 14-jährige Sohn da. Aus nicht bekannten Gründen sei die Situation eskaliert. Der Ex-Freund habe die Waffe gezogen und auf die 50-Jährige geschossen.Schwer verletzt rettete sich die Frau ins Treppenhaus.

Der Mann soll auch auf den Nebenbuhler gezielt, aber nicht abgedrückt haben. Nach einer Flucht über den Balkon fehle von dem Schützen aus Bochum jede Spur.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer