Sydney (dpa) - In Australien hat sich ein Auto auf einem Parkplatz selbstständig gemacht und ist in eine nahe gelegene Garage gerollt. Weil sich das Tor von alleine schloss, konnte der Autobesitzer seinen Wagen nicht mehr finden und meldete ihn als gestohlen. Die Garagenbesitzer fanden das Auto erst nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub, berichtete die Polizei von South Australia am Freitag.

«Nachdem der Fahrer den Wagen verlassen hatte, rollte das Auto vom Parkplatz, über die Straße, eine Hauseinfahrt runter und in die Garage», berichtete die Polizei. «Dort blieb es 17 Tage schön überdacht und in Sicherheit stehen.» Als die Hausbesitzer aus dem Urlaub zurückkamen, sahen sie, dass das Garagentor leicht aus den Angeln gehoben war und meldeten der Polizei einen versuchten Einbruch. Beide Fälle klärten sich auf, als die Polizei das Tor öffnete und das Auto fand. Der Autobesitzer hatte den Wagen erst seit zwei Tagen und offenbar vergessen, den Hebel seines Automatikgetriebes auf Parkposition zu stellen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer