Troisdorf. Die Kombination aus Übermut und Alkohol hat einen jungen Autofahrer in Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) in der Nacht zum Dienstag seinen Führerschein gekostet. Ausgerechnet direkt vor einer Polizeiwache legte der 23-Jährige ein gewagtes Wendemanöver hin und zirkelte sein Auto mit angezogener Handbremse um 180 Grad in die Gegenrichtung.

Pech für den jungen Mann: Ein Polizist schnappte gerade vor der Wache frische Luft, sah das „Kunststück“ und stellte den 23-Jährigen zur Rede, wie die Polizei selber mitteilte. Dabei habe der Beamte Alkoholgeruch bemerkt. Ein Test auf der Wache ergab 1,28 Promille. Den Führerschein ist der junge Mann nun los.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer