Amsterdam. Ein heftiger Tornado hat in den Niederlanden einen Campingplatz nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen verwüstet.

Eine Frau wurde getötet, acht andere Urlauber erlitten teils schwere Verletzungen. Drei von ihnen wurden am Donnerstag noch auf einer Intensivstation behandelt. Ihr Zustand sei aber stabil, erklärten Ärzte.

Der gewaltige Luftwirbel fegte am Mittwochabend bei der Ortschaft Vethuizen etwas nördlich von Emmerich etliche Zelte hinweg und schleuderte fast 20 Wohnwagen durch die Gegend, teilte die Polizei mit. Mehrere landeten in einem See.

Fast 85 Camper verloren ihre Ferienunterkünfte; viele wurden zunächst in Hotels der Umgebung einquartiert. Auch an Wohnhäusern entstanden teils erhebliche Schäden. Rettungskräfte wurden durch umgestürzte Bäume und Strommasten auf den Anfahrtswegen behindert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer