wza_142x142_406453.jpeg
Ein Kommentar von Horst Kuhnes.

Ein Kommentar von Horst Kuhnes.

Ein Kommentar von Horst Kuhnes.

Die Nachricht ist eine gute: Sowohl bundesweit als auch in NRW sind im ersten Halbjahr auf den Straßen weniger Menschen ums Leben gekommen. Zwar stieg die Gesamtzahl der Unfälle leicht, aber dabei handelt es sich meist um Blechschäden – und Blech lässt sich reparieren.

Über einen Grund für die steigenden Unfallzahlen sind sich die Experten weitgehend einig: Autofahrer werden oft durch die multimediale Technik im Autocockpit abgelenkt. Dazu zählen sicherlich auch verbotene Gespräche mit dem Mobiltelefon während des Fahrens.

Das Sinken der Opferzahlen erklären die Statistiker mit dem durchwachsenen Wetter, das weniger Menschen auf die Straßen führte als beim Bilderbuchwetter 2011. Von „Blitz-Marathons“ war dabei nicht die Rede.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer