Gefahrgut-LKW kollidiert mit Hauswand
An einer Hauswand endete die Ortsdurchfahrt für den Tanklaster.

An einer Hauswand endete die Ortsdurchfahrt für den Tanklaster.

Thomas Frey

An einer Hauswand endete die Ortsdurchfahrt für den Tanklaster.

Hausen/Straßenhaus (dpa). Ein mit 6000 Liter Flüssiggas beladener Tanklaster ist im Westerwald frontal in ein Wohnhaus gekracht.

Der 48 Jahre alte Fahrer hatte in der Nacht zum Sonntag in Hausen (Hessen) die Kontrolle über seinen Lkw verloren, wie die Polizei in Straßenhaus mitteilte. Der Lastwagen kam daraufhin von der Straße ab, streifte die Fassade eines Blumenladens und krachte in das Haus.

Während der Bergung der 6000 Liter Flüssiggas mussten die Bewohner der umliegenden Häuser ihre Wohnungen verlassen. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt rund 100 000 Euro. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer