Dramatischer Sturz von der Dachterrasse eines Hotels: Aus rund 100 Metern Höhe prallt eine Argentinierin auf ein Autodach. Sie überlebt schwer verletzt.

buneos aires sturz aus 33.stock überlebt
Das Bild wurde mit einem Handy kurz nach dem Sturz aufgenommen. Die Frau stürzte aus dem 23. Stock des Fünf-Sterne-Hotels „Panamericano“ in Buenos Aires auf ein Taxi - und überlebte.

Das Bild wurde mit einem Handy kurz nach dem Sturz aufgenommen. Die Frau stürzte aus dem 23. Stock des Fünf-Sterne-Hotels „Panamericano“ in Buenos Aires auf ein Taxi - und überlebte.

Reuters

Das Bild wurde mit einem Handy kurz nach dem Sturz aufgenommen. Die Frau stürzte aus dem 23. Stock des Fünf-Sterne-Hotels „Panamericano“ in Buenos Aires auf ein Taxi - und überlebte.

Buenos Aires. Wie durch ein Wunder hat eine Frau in Buenos Aires den Sturz aus der 23. Etage eines Hotels überlebt. Die Frau schlug auf dem Wagendach eines vor dem Hotel wartenden Taxis auf, wodurch der Sturz aus rund 100 Metern Höhe abgedämpft wurde.

Die Argentinierin wurde schwer verletzt und brach sich nach Angaben des Rettungsarztes zahlreiche Knochen. Ihr mussten nach Medienangaben von Dienstag zudem eine Niere und die Milz entfernt werden. Ihr Alter wurde von verschiedenen Medien mit 23, 32 oder 33 Jahren angegeben.

Das Fünf-Sterne-Hotel „Panamericano“ liegt mitten im Zentrum von Buenos Aires. Im 23. Stock befinden sich der Pool, der SPA-Bereich und eine Dachterrasse mit Panorama-Ausblick. Die Argentinierin betrat das nur drei Gehminuten vom weltbekannten Obelisken entfernte Hotel am Montagvormittag. Die gut gekleidete Frau gab an, sie wolle auf der Dachterrasse frühstücken.

Dort angekommen trank sie einen Kaffee, ging auf die Balustrade und stürzte sich dann in die Tiefe. Vor dem Hoteleingang wartete unterdessen ein Taxifahrer in seinem schwarz-gelben Auto auf einen Gast. Er stieg nur Sekunden vor dem Aufprall aus seinem Taxi. „Wenn ich nicht ausgestiegen wäre, dann wäre ich jetzt tot. Ich war etwa zehn Meter weg. Es gab einen fürchterlichen Krach“, sagte der 39-Jährige.

Durch den Aufprall wurde die komplette Frontscheibe des Taxis zerstört und das Dach auf der Fahrerseite bis auf das Sitzpolster eingedrückt. Die Frau landete mit dem Rücken zuerst auf dem Dach. Sie sei quasi sitzend in die Tiefe gefallen, sagten Rettungskräfte.

Die Schwerverletzte wurde sofort operiert, trug aber nach ersten Angaben keine Gehirnverletzung davon. Über den genauen Hintergrund des dramatischen Sturzes war zunächst nichts bekannt. Die Polizei ermittelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer