In der Nacht greift der Ausläufer eines Tiefs über Skandinavien zu uns.
In der Nacht greift der Ausläufer eines Tiefs über Skandinavien zu uns.

In der Nacht greift der Ausläufer eines Tiefs über Skandinavien zu uns.

Jan-Philipp Strobel

In der Nacht greift der Ausläufer eines Tiefs über Skandinavien zu uns.

Am Dienstagvormittag ist es vielfach stark bewölkt bis bedeckt. Örtlich fällt im Bergland Schnee, im Flachland auch Regen oder Schneeregen. Vor allem im Stau des Berglands kann es auch längere Zeit schneien. Örtlich ist es glatt. Gegen Abend nimmt die Bewölkung allgemein zu und es kommen von Norden vermehrt Niederschläge auf. Die Temperatur erreicht 2 bis 5, auf den Bergen um 0 Grad. Der Südwestwind weht erst mäßig und nimmt im Laufe des Tages zu, dann treten im Norden und Osten sowie dem Aachener Raum starke Böen auf.

Im Laufe des Dienstagnachmittags frischt der Wind allmählich auf. Zunächst sind im Aachener Raum und der Osthälfte Westfalens starke Böen (um 55 km/h) zu erwarten. Am Abend treten dann zunächst im Bergland, in der Nacht auch in tiefen Lagen stürmische Böen auf (um 65 km/h). Im Bergland werden Sturmböen um 80 km/h erwartet.

In der Nacht zum Mittwoch ist es bedeckt und von Norden kommen verstärkt Niederschläge auf. Dabei fällt überwiegend Regen, erst im höheren Bergland ist mit Schnee zu rechnen. Die Temperatur geht kaum zurück und liegt am Morgen zwischen 4 und 2 Grad, im höheren Bergland um 0 Grad. Dort kann es zu Beeinträchtigungen durch Neuschnee kommen. Der Wind bleibt kräftig und weht mäßig bis frisch aus West bis Nordwest. Verbreitet treten Windböen, in Ostwestfalen und im Hochsauerland zeitweise auch stürmische Böen, auf. Im Hochsauerland kann der Schnee dadurch verwehen.

Am Donnerstag ist es wolkig, teils auch heiter, und meist niederschlagsfrei. Nur im Bergland kann vereinzelt etwas Schnee fallen, vor allem in der ersten Tageshälfte. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 4 Grad im Flachland und 0 Grad im Bergland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. In der Nacht zum Freitag ist es meist gering bewölkt oder klar. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen -2 und -7 Grad. Es kann Reifglätte auftreten. DWD

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer