Berlin (Red).  Angesichts der Katastrophe in Japan hat das Auswärtige Amt allen Deutschen aus der Region um die Atomkraftwerke Fukushima und dem Großraum Tokio/Yokohama empfohlen, vorübergehend nach Osaka oder über Osaka ins Ausland auszuweichen. 

Die Botschaft Tokio und das Generalkonulat Osaka hätten zu diesem Zweck einen konsularischen Betreuungsstrang von Tokio nach Osaka-Kobe eröffnet:Ein Betreuungsteam stehe an den Bahnhöfen Tokio und Osaka-Kobe sowie am Flughafen Osaka bereit. 

Von nicht erforderlichen Reisen nach Japan wird abgeraten.

Für aktuelle Hinweise wird verwiesen auf: www.tokyo.diplo.de

 

Zur kerntechnischen Lage informiert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit: www.bmu.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer