WZ-Region, 29.12.2017

So blicken unsere Leser auf 2018

zurück weiter
1 von 11
  1. Was wünschen sich WZ-Leser von 2018? Was macht ihnen Sorgen. Unsere Fotogalerie wagt einen kleinen Blick ins neue Jahr.
<br> </bR>

Angela Dicke (Wuppertal): Ich sorge mich, dass dieses tolle Gebilde EU auseinanderbricht. Hoffnung macht, dass die Flüchtlingshysterie nachlässt. Mein größter Wunsch: dass es mit dem Engagement für die Tschernobylhilfe weitergeht.

    Was wünschen sich WZ-Leser von 2018? Was macht ihnen Sorgen. Unsere Fotogalerie wagt einen kleinen Blick ins neue Jahr. <br> </bR> Angela Dicke (Wuppertal): Ich sorge mich, dass dieses tolle Gebilde EU auseinanderbricht. Hoffnung macht, dass die Flüchtlingshysterie nachlässt. Mein größter Wunsch: dass es mit dem Engagement für die Tschernobylhilfe weitergeht.

    Foto: Andreas Fischer
  2. Maren Höfler (Düsseldorf): Die Gefährdung der Sicherheit ist eine meiner wirklich großen Sorgen. Ich hoffe auf außen- und innenpolitische Stabilität. Und mein Wunsch für 2018 ist eine friedvolle Integration in Deutschland.

    Maren Höfler (Düsseldorf): Die Gefährdung der Sicherheit ist eine meiner wirklich großen Sorgen. Ich hoffe auf außen- und innenpolitische Stabilität. Und mein Wunsch für 2018 ist eine friedvolle Integration in Deutschland.

    Foto: Fotorechte: Maren Höfler

Was wünschen sich WZ-Leser von 2018? Was macht ihnen Sorgen. Unsere Fotogalerie wagt einen kleinen Blick ins neue Jahr.

Angela Dicke (Wuppertal): Ich sorge mich, dass dieses tolle Gebilde EU auseinanderbricht. Hoffnung macht, dass die Flüchtlingshysterie nachlässt. Mein größter Wunsch: dass es mit dem Engagement für die Tschernobylhilfe weitergeht.

Weitere Fotogalerien aus dem Ressort Ausblick auf 2018

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige
Anzeige

VIDEOS PANORAMA


Die WZ in Sozialen Netzwerken

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG