Peking. Ein mäßiges Erdbeben hat in der südwestchinesischen Provinz Guizhou zwei Erdrutsche ausgelöst, bei denen mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen sind.

Das Erdbeben am Sonntag nahe Anshun eine Stärke von 4,0 auf der Richterskala erreicht, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete.

Ein Mensch wurde noch vermisst. Neun weitere wurden verletzt, zwei davon schwer. Die Verunglückten wurden im lokalen Krankenhaus behandelt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer