„Ceca“ soll fünf Millionen Euro veruntreut haben.

Svetlana Raznatovic.jpg

dpa
Belgrad. Die größte Schlagerikone auf dem Balkan, die serbische Sängerin Svetlana Raznatovic, ist wegen Korruption und Waffenbesitz angeklagt worden. Die seit vielen Jahren politisch geschützte „Ceca“ muss sich wegen des Verkaufs von zehn Fußballern des Erstligavereins Obilic vor Gericht verantworten, berichtete die Zeitung „Blic“ am Dienstag. Dabei soll die 38-Jährige als Vereinspräsidentin knapp fünf Millionen Euro veruntreut haben. Außerdem wird ihr der illegale Besitz von elf Pistolen vorgeworfen.

Die Witwe eines Freischärlers soll beste Kontakte zu Kriminellen haben Die Witwe des im Jahr 2000 ermordeten berüchtigten serbischen Freischärlerführers Zeljko Raznatovic („Arkan“) ist seit fast 20 Jahren die Ikone der Popwelt in den Balkanländern. Nach dem Mord am ersten demokratisch gewählten Regierungschef Zoran Djindjic 2003 hatte die Sängerin wegen ihrer Kontakte ins kriminelle Milieu mehrere Monate in Untersuchungshaft gesessen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer