Tuttlingen. Eine vermeintliche Entführung hat in Tuttlingen (Baden-Württemberg) am Mittwoch zum Großeinsatz eines Spezialeinsatzkommandos geführt: Die SEK-Beamten stürmten die Wohnung eines 25-Jährigen, der seine 23-jährige Ex-Freundin entführt haben sollte. Die junge Frau war auch tatsächlich dort - aber ganz und gar nicht unfreiwillig.

Die Frau sei in der Nacht zum Mittwoch plötzlich aus ihrer Wohnung verschwunden, teilte die Polizei mit. Ein Familienangehöriger rief daraufhin aufgeregt bei den Beamten an und meldete, die 23-Jährige sei von ihrem Ex-Freund entführt worden.

Nach ersten Ermittlungen fand die Polizei tatsächlich Hinweise auf eine Entführung und gab Großalarm. Am Mittwochmittag wurde dann die Wohnung des 25-Jährigen gestürmt und die Beamten konnten Entwarnung geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer