Polizei / Syb
Symbolbild

Symbolbild

Roland Weihrauch/dpa

Symbolbild

Oberhausen. Ein vermisster Schwimmer ist am Dienstag tot aus dem Rhein-Herne-Kanal geborgen worden.

Laut Polizei war der Mann seit Samstag vermisst worden. Zeugen hatten ihn beim Schwimmen im Kanal beobachtet. Kurze Zeit später war er untergegangen und nicht mehr aufgetaucht. Die Zeugen alarmierten sofort die Rettungskräfte. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen von Polizei und Feuerwehr konnte der Vermisste nicht gefunden werden.

Bei der nun tot in der Schleuse in Oberhausen-Lirich geborgenen Person handelt es sich im einen Duisburger (54). Angehörige hatten ihn am Sonntag als vermisst gemeldet. Bis dato war nicht klar gewesen, dass der Mann zum Baden in den Kanal gegangen war. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer