Meerbusch, 05.12.2017

Schwerverletzte bei Zugunglück in Meerbusch

zurück weiter
1 von 21
  1. In Meerbusch-Osterath bei Neuss hat es ein Zugunglück gegeben. Ein Personenzug ist auf einen Güterwaggon aufgefahren. Wegen einer abgerissenen Oberleitung
bleiben die rund 155 Zuginsassen mehr als
zwei Stunden lang ohne Hilfe.

    In Meerbusch-Osterath bei Neuss hat es ein Zugunglück gegeben. Ein Personenzug ist auf einen Güterwaggon aufgefahren. Wegen einer abgerissenen Oberleitung bleiben die rund 155 Zuginsassen mehr als zwei Stunden lang ohne Hilfe.

    Foto: David Young
  2. Auf der Zugstrecke in Meerbusch-Osterath war gegen 19.30 Uhr ein Personenzug auf einen Güterzug geprallt, sagte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion St. Augustin. Nach Angaben der Feuerwehr wurden 41 Menschen leicht verletzt, drei Personen wurden schwer verletzt. Im Personenzug hätten sich etwa 155 Personen befunden.

    Auf der Zugstrecke in Meerbusch-Osterath war gegen 19.30 Uhr ein Personenzug auf einen Güterzug geprallt, sagte ein Sprecher der Bundespolizeidirektion St. Augustin. Nach Angaben der Feuerwehr wurden 41 Menschen leicht verletzt, drei Personen wurden schwer verletzt. Im Personenzug hätten sich etwa 155 Personen befunden.

    Foto: Frank Mohr

In Meerbusch-Osterath bei Neuss hat es ein Zugunglück gegeben. Ein Personenzug ist auf einen Güterwaggon aufgefahren. Wegen einer abgerissenen Oberleitung bleiben die rund 155 Zuginsassen mehr als zwei Stunden lang ohne Hilfe.

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige
Anzeige

VIDEOS PANORAMA


Die WZ in Sozialen Netzwerken

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG